KEINE CHANCE

  • Auf der Großen Weilstraße müssen Fußgänger die Straße mitbenutzen.
    Sammlung IBV - Sammlung Heimatverein Hattingen/Ruhr e.V.

Gründe für die Einstellung der Straßenbahnstrecke nach Blankenstein waren die zunehmende Verkehrsdichte sowie die engen, unübersichtlichen und zudem auch topographisch schwierigen Ortsdurchfahrten in Hattingen und Blankenstein. Ein weiteres Problem waren die Gefahren durch entgegenkommenden Verkehr auf den weiterhin überwiegend eingleisigen, im Straßenprofil verlaufenden Strecken.

Die historische Bilderfolge aus der Sammlung des Heimatvereins Hattingen macht – ganz ohne Straßenbahn – deutlich, warum die Streckenführung in der Hattinger Innenstadt so problematisch war. Deshalb sahen die Verantwortlichen keine Chance, die Straßenbahn in der Innenstadt zu halten.

Der Stadt Hattingen eröffnete die Einstellung des Straßenbahnverkehrs in der Innenstadt den Umbau der Heggestraße in einem verkehrsfreie Fußgängerzone.

In den folgenden Jahren opferte man dem Stadtumbau weitere Teile der historischen Bausubstanz. Aus heutiger Sicht hätte man das eine oder andere Gebäude unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten saniert und für die Nachwelt erhalten.