TAGEBUCH

Hier finden Sie Hinweise auf Aktualisierungen und zu neuen Dokumenten.

ZURÜCKZUM NÄCHSTEN KAPITEL

4. / 5. Januar 2024
2024 feiert die Straßenbahn in Witten ihren 125. Geburtstag. Am 4. Januar 1899 wurden die Strecke zwischen dem Bahnhof in Bommern und Langendreer sowie eine kurze Pendellinie in der Bahnhofstraße von den Behörden abgenommen. Einen Tag später nahm die Bahn den regulären Personenverkehr auf.

Im Laufe des Jahres werde ich auf der Wittener Webseite „Zwischen Ruhr und Emscher“ an weitere Streckeneröffnungen erinnern. Darüber hinaus sind bereits mehrere Vorträge zur Geschichte der Straßenbahn geplant.

31. Dezember 2023
Die letzten Stunden des Jahres 2023 sind angebrochen. Ich möchte mich sehr herzlich bei allen interessierten Heimat- und Straßenbahnfreunden bedanken, die im Laufe des Jahres diese Website besucht haben.

Auch 2024 dürfen Sie wieder spannende Ergänzungen erwarten, so insbesondere im Zusammenhang mit der Verbindung von Wuppertal über Nierenhof nach Hattingen. Unter anderem werde ich Ihnen dann auch eine Postkarte aus dem Jahr 1912 vorstellen, von der Sie unten bereits einen Ausschnitt sehen (Verlag F. Waldbröhl, Bochum – Sammlung Ludwig Schönefeld).

Ich wünsche allen Lesern der Website einen guten Start in das Jahr 2024!

7. September 2023
HERZLICHE EINLADUNG
Vortrag „Von Pluto zur Spillenburg“
Mit der Straßenbahn durch das alte Gelsenkirchen

In 14 Tagen, am Donnerstag, 21. September, um 19 Uhr, halte ich in der Bergbausammlung Rotthausen, Belforter Straße 20, 45884 Gelsenkirchen, im Rahmen des historischen Angebots des Heimatbundes Gelsenkirchen e. V. einen Vortrag zu den Anfangsjahren der Straßenbahn in Gelsenkirchen.

Zum Ende des 19. Jahrhunderts steckte das innerstädtische Transportnetz noch in den Kinderschuhen. Es fehlte ein erschwingliches und komfortables Verkehrsmittel für die rasant wachsende Bevölkerung. Der Bilder-Vortrag macht die Gründerjahre der „Stadt der 1000 Feuer“ sowie die spannende und wechselvolle Entwicklung des Straßenbahnbetriebs bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs lebendig.

Der Eintritt ist frei!

30. August 2023
Meine Herner Website „ZWISCHEN KOHLE UND KIRMES“ ist heute seit genau zwei Jahren online. Zum Jahrestag ist es gelungen, alle Strecken in Herne und Wanne-Eickel vollständig zu beschreiben.

Neu hinzugekommen sind insbesondere die ausführliche Darstellung der Strecken von Gelsenkirchen, Bochum und Herten nach Wanne-Eickel sowie die Illustration der Kapitel über die Kommunalen Straßenbahn-Gesellschaft Landkreis-Gelsenkirchen auf ihren Streckenabschnitten von Eickel nach Baukau und nach Günnigfeld.

Inzwischen kann ich auf der Herner Website rund 500 historische Postkartenmotive und Fotos zeigen. Bei den Heimat- und Straßenbahnfreunden, die mich bei der Zusammenführung der Aufnahmen und der Verortung immer wieder unterstützen, möchte ich mich dafür herzlich bedanken.

01. August 2023
In der Schriftenreihe „Gelsenkirchen – In alter und neuer Zeit“ des Heimatbundes Gelsenkirchen ist soeben das 35. Heft erschienen. Unter dem Titel „Straßenbahnen im Gelsenkirchener Stadtbild von 1895 bis 1914“ beschreibe ich darin die Anfänge des öffentlichen Personennahverkehrs in einer der spannendsten Industriestädte des jungen Ruhrgebiets. Das Streckennetz reichte zur damaligen Zeit von der Emscher im Norden bis zur Ruhr im Süden.

Die 48 Seiten starke Veröffentlichung ist für 5 Euro beim Heimatbund Gelsenkirchen sowie bei allen Gelsenkirchener Buchhändlern zu bekommen. Weitere Verkaufsstellen sind die Buchhandlung Jürgen Donat in Duisburg und der TramShop von Rolf Hafke in Köln.

8. Juni 2023
Fotos aus den Jahren, in denen die Hattinger Kreisbahnen mit eigenen Fahrzeugen und unter eigenem Namen unterwegs waren, sind sehr selten. Umso mehr freue ich mich, dass ich in den letzten Tagen die Erlaubnis erhalten habe, das nachfolgende Foto aus einer Hattinger Privatsammlung auf meiner Website zu zeigen. Triebwagen 3 wartet mit Fahrer und Schaffner am Bochumer Nordbahnhof auf Fahrgäste nach Hattingen, Stiepel / Frische und Blankenstein. Details zur historischen Einordnung des Bildes finden Sie im Kapitel „Römisch II und III“.

Vielen Dank für diese wunderbare und einzigartige Ergänzung der Website!

2. April 2023
Mit rund 75 neuen Abbildungen und mehreren ergänzenden Kapiteln konnte ich das Informationsangebot meiner Hattinger Website in den letzten Wochen erheblich ausbauen. In diesem Zusammenhang wurden auch die bestehenden Kapitel überarbeitet, Fehler korrigiert und Inhalte neu angeordnet.

Wichtige Impulse gab insbesondere ein Besuch des Hattinger Stadtarchivs Mitte März: Thomas Weiss und Susanne Geertsen haben mir unter anderem die Bauakte des Depots der Hattinger Kreisbahnen, von dem nach wie vor leider keine Betriebsfotos bekannt sind, zugänglich gemacht. Die Pläne des Bochumer Architekten Carl Pinnekamp vermitteln einen guten Eindruck von der Konzeption und vom Erscheinungsbild der Anlage. Vielen Dank für das damit verbundene Entgegenkommen und Vertrauen!

Ein weiterer Dank gilt Hans-Dieter Pöppe, der mir aus seiner umfangreichen Sammlung zum Ennepe-Ruhr-Kreis eine Reihe historische Postkarten zur Illustration des Hattinger Linienverkehrs in der Anfangszeit des 20. Jahrhunderts zur Verfügung stellen konnte.

Mein persönliches Highlight sind drei erhalten gebliebene Fahrscheine der Bochum-Gelsenkirchener Strassenbahnen aus dem Jahr 1914, die ich im Frühjahr mit der Sammlung des 2015 verstorbenen Straßenbahnfreundes Wolfgang Hilger in mein Archiv übernehmen durfte. Darunter befinden sich auch die Fahrscheine, die für die 1914 als Pachtbetrieb eröffnete Strecke der Hattinger Kreisbahnen ausgegeben wurden. Aus gleicher Quelle stammen darüber hinaus sehenswerte historische Belege der Straßenbahngesellschaft Ennepe aus den 1950er-Jahren.

16. Januar 2023
Ich wünsche allen Besuchern der Website ein gutes neues Jahr!

Wie wäre es gewesen, wenn die Straßenbahn um die Jahrtausendwende noch zur Henrichshütte gefahren wäre? Diese Frage stellten sich wohl auch einige Straßenbahnfreunde, als sie den in rot-weißen Stadtbahnfarben lackierten Standard-Triebwagen 45 (Düwag 1968) im Rahmen einer Sonderfahrt als Linie 8 mit dem Richtungsschild „Henrichshütte über Hattingen“ auf den Weg in die Nachbarstadt schickten. Ein bislang unbekannt gebliebener Fotograf nahm den Triebwagen an der Haltestelle Oberwinzerfeld, unmittelbar hinter der Bochumer Stadtgrenze auf (Sammlung Peter Martens, Solingen / Sammlung Ludwig Schönefeld). Wenn Sie mehr über die Umstände der Fahrt und den Fotografen wissen, melden Sie sich bitte unter webmaster[at]hattinger-nahverkehr.de.

Ergänzt wurden zwischenzeitlich auch einige Motive im Slider zur Geschichte der Ennepetaler Straßenbahn. Darüber hinaus konnten einige historische Bilder aus Hattingen mit Unterstützung des Hattinger Stadtarchivs genauer beschrieben und datiert werden.

3. Dezember 2022
Die Überarbeitung der Website ist abgeschlossen: Insgesamt wurden rund 50 Abbildungen ergänzt. Etwa 100 historische Bilddokumente habe ich neu eingescannt und bearbeitet.

Das Titelbild der Website – die vom Verlag Max Biegel in den 1920er-Jahren verkaufte Postkarte des Bahnhofs Hattingen – habe ich inzwischen in einer colorierten Version bekommen.

Auch die Texte wurden neu bearbeitet und ergänzt. Freuen Sie sich auf viele ergänzende Informationen in den neuen Kapiteln zur Geschichte des Straßenbahnverkehrs in Hattingen!

21. Oktober 2022
Die Website ist jetzt seit über einem Jahr online. Vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen, die ich in dieser Zeit von Heimat- und Straßenbahnfreunden erhalten habe.

Zwischenzeitlich sind neben der Hattinger und der Wattenscheider Website weitere Websites zur Verkehrs- und Stadtgeschichte im heutigen Betriebsgebiet der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG entstanden. Sie legen den Fokus auf die Städte Bochum und Gelsenkirchen, Herne, Witten und Castrop-Rauxel.

Die Erkenntnisse der „Lernkurve“ bei der Zusammenstellung dieser neueren Websites werde ich jetzt nach und nach auch in die Hattinger Website einpflegen.

Eine erste Optimierung ist die Blätterfunktion, mit der Sie die komplexeren Kapitel jetzt wie ein Buch lesen können. Dafür stehen Ihnen in jedem Beitrag die Schaltflächen „ZUM NÄCHSTEN KAPITEL“ und „ZURÜCK“ zur Verfügung.

Der nächste Schritt ist die Optimierung der Bebilderung. Hier werden Sie in der nächsten Zeit deutliche Veränderungen sehen: nicht auf einen Schlag, sondern Bild für Bild.

Viel Vergnügen!

12. April 2022
Im Zusammenhang mit der Pflege und Ergänzung der Seite habe ich heute die Kapitel „HÜTTENSTRASSE“ und „RUHR WUPPER“ überarbeitet und ergänzt. Ich bedanke mich in diesem Zusammenhang ganz besonders bei Bernhard Terjung, der mir unter anderem auch die historischen Aufnahmen vom Ruhr-Wupper-Betriebshof an der Engelbertstraße in Hattingen zur Verfügung stellen konnte.

Heute hat jeder Schüler ein Mobiltelefon mit einer hochauflösenden Kamera. Das war 1980 nicht so. Ich war damals stolzer Besitzer einer Pocket-Kamera, die mich täglich begleitet hat. Mit ihr entstanden die Fotos der Linien 332 und 647 am Hattinger Busbahnhof. Ein neidischer Mitschüler hat die Kamera einige Monate später gestohlen. Als Ersatz musste eine altertümliche Kodak Retina aus dem Familienfundus einspringen. Mit ihr entstand im Juli 1980 das Foto vom MAN-Überlandbus 102 am Bochumer Hauptbahnhof.

10. April 2022
Ein Besucher der Website mit Hattinger Wurzeln machte mich darauf aufmerksam, dass die Bezeichnung „Gelinde“ in Hattingen immer nur in der „neutralen“ Form gebraucht wurde – das Gelinde. Besten Dank dafür! Ich habe die Texte umgehend angepasst.

Unter dem Register „ÜBERBLICK“ gibt es jetzt Karte des Amtes Hattingen aus dem Jahr 1910. Der Abschnitt „ENNEPE RUHR“ wurde um eine Bildfolge mit historischen Postkarten aus dem Betriebsalltag der Ennepetaler Straßenbahn ergänzt. Viel Vergnügen!

26. Februar 2022
Auf der Website wurde eine Reihe von „Schönheitsfehlern“ in Bildzeilen und Texten korrigiert. Außerdem wurde die Seite jetzt auf das neueste WordPress-Format aktualisiert.

Sollten Ihnen Fehler oder technische Unzulänglichkeiten auffallen, schreiben Sie mir bitte gerne unter webmaster[at]hattinger-nahverkehr.de. Vielen Dank!

9. Januar 2022
Ich wünsche allen Besuchern der Website ein erfolgreiches Jahr 2022.

Als erste Aktualisierung des Jahres habe ich das Kapitel zur Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr um ein Beitragsbild ergänzt. Es zeigt zwei Straßenbahnwagen der ehemaligen Straßenbahngesellschaft Gevelsberg – Milspe – Voerde in Gevelsberg. Das Unternehmen war der Vorgänger des heutigen Omnibusbetriebes.

16. September 2021
In den letzten Tagen konnte ich zahlreiche Abbildungen ergänzen: Einige historische Postkarten, vor allem schöne Motive der Hattinger Ruhrbrücke, sowie zahlreiche Fotos von Dieter Höltge aus dem Archiv seines Sohnes Stefan Höltge. Historisch wertvoll ist sowohl die neue Bildfolge „KULT-LINIE“ als auch die zusätzlichen Motive unter dem Menü „ABSCHIED“. Beides zu finden unter dem Menüpunkt „NACH BOCHUM“.

7. September 2021
Heute habe ich die Menüstruktur umgestellt und das Tagebuch ergänzt. An dieser Stelle können Sie sich jetzt schnell über neue Dokumente auf der Website informieren.

1. September 2021
Im „STRASSENBAHN MAGAZIN“ lese ich, dass das Straßenbahn-Museum des Vereins Bergische Museumsbahn e.V. (BMB) in Wuppertal besonders stark vom Juli-Hochwasser betroffen war. Dort werden auch einige Wagen der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG museal erhalten. Wie Sie helfen können, erfahren Sie auf der BMB-Website: https://www.bmb-wuppertal.de/

28. August 2021
Dank der durchgehenden Darstellung aller Fotos in einer Auflösung von 72 oder 96 dpi sollte die Website jetzt richtig schnell laden.

24. August 2021
Inzwischen habe ich meine Web-Projekte der BOGESTRA vorgestellt. Ich freue mich über die Unterstützung von Christoph Kollmann und über die Erlaubnis, jetzt auch Fotos aus der BOGESTRA-Fotosammlung auf meinen Websites zu zeigen.

10. August 2021
2010 fand Christof Rothe auf einem Flohmarkt ein Konvolut historischer Straßenbahn-Fotos, darunter zahlreiche Motive aus Hattingen aus den 1940er-Jahren. Detlev Rothe veröffentlichte das Konvolut auf seiner Website: https://www.5dim.de/html/WuppertalerStrassenbahn1940.html. Die Rechte zur Nutzung der historisch wertvollen Aufnahmen übertrug er auf seinen Schulfreund Jörg Rudat, der sich seit Jahren im Verein Bergische Museumsbahn e.V. engagiert. Ich freue mich sehr, dass ich mit dem Einverständnis von Detlev Rothe und Jörg Rudat die Fotos auch auf meiner Website zeigen darf.

3. August 2021
Vom Heimatverein Blankenstein e.V. habe ich heute spannende Fotos von der Endstelle der Hattinger Kreisbahnen in Blankenstein bekommen. Sie stammen aus der Sammlung Peter Grote. Vielen Dank an Manfred Overrath und das Team vom Heimatverein Blankenstein!

16. Juli 2021
Der Heimatverein Hattingen / Ruhr e.V. / Museum Bügeleisenhaus hat mir heute zahlreiche historische Fotos zur Illustration der Streckenführung der Straßenbahn in der Hattinger Innenstadt und im Bereich der Henrichshütte übermittelt. Es ist heute kaum vorstellbar, wie sich Fußgänger, Individualverkehr und Straßenbahn in den engen Innenstadtstraßen arrangieren mussten. Aber es ging. Die Straßenbahn gehörte einfach dazu.

14. Juli 2021
Nach meiner Website zum Wattenscheider Nahverkehr – www.wattenscheider-nahverkehr.de – ist jetzt auch meine Seite zur Geschichte des Nahverkehrs in Hattingen online. Ich freue mich auf interessierte Besucher und Feedback.